Profil von Thomas Boor auf LinkedIn anzeigen Instagram

Thomas Boor


UNIX-Systemprogrammierung


[Home]   [Impressum]   [Kontakt]   [CV (curriculum vitae) ]   [Veröffentlichungen]   [Vermittler für IT-Freelancer]
[IMS Infos]   [IT Infos]   [Internet-Tips]   [Info-Pages & Service-URLs]   [Downloads]   [Internet Radio]   [Aphorismen & Zitate]
[(my) blog]

Internet-Tips für Publisher

Meta-Tag-Generator

Benutzen Sie den kostenlosen-Meta-Tag-Generator MetaMax
um Meta-Tags zu generieren, die Ihr pageranking verbessern!
Meta-Tags müssen nach Erzeugung in den head-Bereich des Quellcodes Ihrer Webseite kopiert werden.

(If you prefer english text, look at sourceforge, where metamax_en.tar is available)

Suchmaschinen Tips

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man Vorgehensweisen, die Sie berücksichtigen sollten, um Ihren Internetauftritt für die Suchmaschinen interessant zu machen. Tipps und Tricks!
  1. Versuchen Sie so viele externe Links - wie nur möglich- auf Ihre Seite zu bekommen. Je mehr anderer Web-Seiten auf Ihre Seite verweisen, desto interessanter ist diese für die Suchmaschinen.
  2. Herauszufinden, wie oft Ihre Seite bei anderen Internetseiten erwähnt wird, ist ganz einfach. Schreiben Sie Ihre URL, also die Adresse des Internet-Auftrittes, in die Suchmaschinen-Suchfelder. Die Trefferzahl verrät Ihnen alles Weitere.
  3. Die gängigsten Suchmaschinen verändern ihre Strategien ständig um "Internet-Betrügern" auf die Schliche zukommen. Beispiel: Am Anfang der Internet-Zeit suchten die Suchmaschinen alle Web-Seiten nach sogenannten KeyWords (Suchwörtern) ab. So war es einfach für "Internet-Betrüger" häufig gesuchte KeyWords in ihrer Seite einzubinden die nicht dessen Inhalt entsprachen. Man suchte nach "Britney Spears" und kam beim Elektriker raus. Also waren die Suchmaschinen-Macher gezwungen, nach anderen Möglichkeiten zu suchen, einen Web-Auftritt objektiver analysieren zu können. Die häufigste Methode, die heutzutage verwendet wird, ist die Analyse nach dem Inhalt einer Internet-Seite. (Inklusive Betrachtung der Semantik) Im Klartext heißt es: - Schreiben Sie so viele Seiten wie es geht - Achten Sie auf den Inhalt Ihrer Seite - Minimieren Sie die Anzahl Ihrer KeyWords pro Seite - Verwenden Sie unterschiedliche Suchwörter auf Ihren Seiten
  4. Verwenden Sie keine relativen Links auf den Start-Seiten. Beispiel: falsch: ../ihreseite.html richtig: http://www.thomas-boor.de/suchmaschinenoptimierung.html
  5. Erstellen Sie eine robot.txt-Datei. Hier legen Sie das Verhaltens-Muster für die Spider fest.
  6. Nutzen Sie MetaMax, einen kostenlosen Service von euDict.eu. MetaMax generiert den für Suchmaschinen relevanten Teil Ihrer Internetseite.
  7. Geben Sie jeder Webseite einen sprechenden Namen. richtig: suchmaschinenoptimierung.html schlecht: seite5.html
  8. Verwenden Sie nur Kleinbuchstaben und Zahlen. Großbuchstaben, Leerzeichen und Sonderzeichensind sind tabu. Enthält ein Dateiname neben einem wichtigen Suchbegriff noch ein anderes Wort, trennen Sie die beiden durch einen Bindestrich, da Suchmaschinen nur ganze Wörter und keine Wortstämme auswerten. Der Unterstrich wird übrigens von Google nicht als Worttrenner gewertet! richtig: kostenlose-suchmaschinenoptimierung.html schlecht: kostenlosesuchmaschinenoptimierung.html oder kostenlose_suchmaschinenoptimierung.html
  9. Fassen Sie thematisch verwandte Seiten in einem Verzeichnis zusammen. Geben Sie auch diesem Verzeichnis einen sprechenden Namen, z.B.: richtig: http://www.thomas-boor.de/de/63785-obernburg.html Übertreiben Sie es nicht, denken Sie auch an Ihre Besucher! schlecht: http://www.thomas-boor.de/63785-obernburg/63785-obernburg-deutschland.html
  10. Benutzen Sie sprechende Linktexte, d.h. konkrete Beschreibungen oder Schlüsselwörter mit Bezug zum Inhalt der verlinkten Seiten. schlecht: "nächste Seite", "zurück", "Home"
  11. Die wichtigste Regel lautet: haben Sie viel Geduld.

Wasserdichtes Impressum

Wer einen Internetauftritt einrichtet oder betreibt, sollte bedenke, dass er sich nicht im rechtsfreien Raum bewegt. Vielmehr gelten die Gesetze des jeweiligen Landes sowie zusätzlich die, die sich mit den neuen Medien beschäftigen - in Deutschland i.W. das sog. TMG (Telemediengesetz). Kritisch ist hier insbesondere die sog., Anbieterkennzeichnung gemäss Paragraph 5 des TMG, da Verstöße dagegen gerne mit Abmahnungen bestraft werden. Hier soll nicht der Sinn solcher Abmahnungen betrachtet werden sondern einfach eine Aufstellung geboten werden, was ein Impressum heutzutage mindestens bieten muss.
  1. Name und Anschrift der Firma (keine Postanschrift!)
  2. Telefonnummer und eMail-Adresse
  3. Aufsichtsbehörde (sofern bei dem jeweiligen Berufsstand notwendig)
  4. Handelsregister-Eintrag (sofern vorhanden)
  5. Gesetzliche Berufsbezeichnung (z.B. Steuerberater; falls nicht notwendig, weglassen)
  6. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (DE..., falls nicht beantragt / vergeben die Steuernummer angeben, unter der die Umsatzsteuer abgeführt wird.)
Neben diesen minimalen Einträgen (mehr schadet nicht) ist unbedingt zu beachten:
  1. Wird auf andere Seiten verlinkt, muss ein Haftungsauschluß (engl.: disclaimer) formuliert werden. Beispiel: Disclaimer / Haftungsausschluss Für die Inhalte von Seiten, auf die wir verweisen (verlinken), übernehmen wir keine Haftung. Für den Inhalt solcher Seiten sind allein deren Betreiber verantwortlich.
  2. Verfügt die Seite über redaktionellen Inhalt (geht also über Produkt- und Leistungsangaben hinaus), verlangt der RStV (Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien) eine besondere Form der Anbieterkennung - es muss ein "Verantwortlicher im Sinne des Presserechts (V.i.S.d.P.) benannt und auf der Webseite angegeben werden.
  3. Werden Benutzerdaten gespeichert, muss eine Datenschutzbelehrung erfolgen und leicht zugänglich gemacht werden.
Die hier gemachten Angaben sind keine Rechtsbelehrung !!!

Die Datei robots.txt

robots.txt ist die Datei, mit der Sie das Verhaltensmuster für den Suchmaschinen-Roboter festlegen. Hier ein Beispiel für diese Datei, die im Root-Verzeichnis Ihres Webauftritts liegt, und die man ganz einfach anschauen kann, wenn man hinter der URL robots.txt eingibt. Also z.B.: http://www.thomas-boor.de/robots.txt Nun die wichtigsten Regeln:
  1. Legen Sie fest, welche Roboter Ihre Webseite analysieren dürfen. Jede Suchmaschine - zur Zeit über 1600 gelistet - verfügen über eigene Such-Roboter, auch Spider genannt. Um allen Spidern den Zutritt auf Ihre Seite zu erlauben (empfohlen), gilt folgende Angabe: User-agent: *
  2. Wenn Sie keine interne Seite für die Spiders sperren wollen (also alles zulassen), steht in der nächsten Zeile Folgendes: Disallow: Falls Sie aber interne Seiten sperren möchten - also eine Art Stopschild für den Spider - sind folgende Angaben von Wichtigkeit: Disallow: /beispielseite
Innerhalb einer robots.txt kann dieses Paar (User-agent und Disallow) mehrfach vorkommen, um z.B. einzelnen Spidern die Sucherlaubnis zu gewähren bzw. zu entziehen. So könnte Ihre robot.txt-Datei aussehen, wenn Sie explizit zwei Spidern den Zugriff erlauben, einem anderen jedoch ausdrücklich verbieten möchten:
User-agent: IsraBot
Disallow:
User-agent: Orthogaffe
Disallow:
User-agent: UbiCrawler
Disallow: / Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.robotstxt.org/ (Englisch)

Schutz vor Abzockern im Netz

Noch immer gibt es Web-Seiten, die lediglich der Abzockerei dienen.
Hier wird mit einem Preisausschreiben gelockt - irgendwo in den endlos
langen AGB steht dann, man nehme mit der Teilnahme auch gleich eine Dienstleistung
in Anspruch, z.B. 24 Monate sms-Service zu kleinen Preisen.

Einige Tage nach der 'Teilnahme' erhält man dann eine 'Rechnung', typischerweise
mit einem Betrag etwas unter 100,- �. Die Abzocker kalkulieren auf etliche Opfer,
die angesichts des Betrags den Gang zum Anwalt scheuen und einfach bezahlen.

DAS MUSS NICHT SEIN !!!

Lösung: Man schreibt dem Unternehmen einen entsprechenden Abwehr-Brief, etwa:

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 zu Ihrer Rechnung vom  stelle ich fest: Sollte ich mich tatsächlich
 am  auf Ihrer Internetseite  angemeldet haben, war ich
 mir der damit verbunednen Kosten nicht bewusst.
 Hierüber erfuhr ich erst durch Ihr Schreiben.
 Aufgrund der unzureichenden Preisinformation auf Ihrer Seite fehlt des daher
 bereits an einem wirksamen Vertragsabschluss zu den von Ihnen behaupteten Konditionen.

 Behelfsweise erkläre ich die Anfechtung einer etwaigen vertragsbezogenen Willenserklärung,
 weil von mir lediglich eine kostenlose und keine kostenpflichtige Nutzung gewollt war.

 Ausserdem mache ich von meinem Widerrufsrecht aus  312d, 355 ff. BGB Gebrauch.
 Da eine den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Widerrufsbelehrung in Textform
 nicht erteilt worden ist, ist der Widerruf auch nicht durch Fristablauf ausgeschlossen.

 Aus diesen gründen werde ich keine Zahlung vornehmen.
 
 Von weiteren Mahnungen bitte ich abzusehen

 Ohne freundliche Grüsse,
   

Hinweis: Dies ist keine Rechtbelegrung, da der Autor kein Rechtsanwalt ist.

Von Anwälten erstellte Abwehrbriefe finden Sie auch unter http://www.cttv.de

Autor: Thomas Boor


Sitemap
Home  |  Kontakt  |  CV (curriculum vitae)  |  Veröffentlichungen  |  IMS Infos  |  IT Infos  |  Info-Pages & Service-URLs DiffServ / QoS in IPv4 und IPv6
Internet Radio  |  Vermittler für IT-Freelancer  |  musical essentials (en)  |  youtube links  |  Aphorismen und Zitate  |  Latein für Smalltalker  |  Downloads  |  Impressum
[fun] [Lyrik] [MatheGimmicks] [Bauernregeln] [Witze]
CV in deutsch CV in english